Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik ¦ Engler-Bunte-Institut ¦ English ¦ Impressum ¦ Datenschutz ¦ KIT
Chemischer
Gleichgewichtsrechner

Probieren Sie auf dieser Seite unser Programm für die Berechnung des thermodynamischen Gleichgewichtes einer Gasmischung
mehr ...

Kontakt

Engler-Bunte-Ring 7
76131 Karlsruhe 

Gebäude 40.13.I 

Tel: +49(0)721 608-42571
Fax: +49(0)721 608-47770

E-Mail: Sekretariat
Link zur Seite:
Kooperationspartner:
Bachelor- und Masterarbeiten

Aktuelle Angebote für das Anfertigen von Bachelor- und Masterarbeiten finden sie auf der folgenden Seite.
mehr ...

Ottomotor

Viele Kraftfahrzeuge besitzen einen Motor, der nach dem Vier-Takt-Prinzip arbeitet. Diesen Prozeß bezeichnet wird auch als Otto-Prozeß bezeichnet, in Gedenken an Nikolaus Otto, der diesen Motor 1867 erfunden hat. Die folgende Abbildung zeigt die Arbeitsweise eines Viertakters. Der Prozeß besteht aus 4 Schritten:

  1. Einsaugen des Brennstoff/Luft Gemisches
  2. Verdichten
  3. Verbrennen
  4. Ausstossen der Verbrennungsgase

Otto-Motor

Dieselmotor

Rudolf Diesel entwickelte 1892 den Dieselmotor mit dem Ziel eines effizienten Verbrennungsprozesses. Die Otto-Motoren, die ca. 20 Jahre zuvor entwickelt worden waren, besaßen zur damaligen Zeit nämlich einen sehr schlechten Wirkungsgrad.

Die Hauptunterschiede zwischen dem Diesel- und dem Otto-Prozeß sind:

  • Im Otto-Motor erfolgt eine vorgemischte Verbrennung, während im Diselmotor eine Diffusionsverbrennung statfindet.
  • Das Brennstoff-Luft-Gemisch im Ottomotor wird durch die Zündkerze fremdgezündet. Die Enflammung des Dieselkraftstoff erfolgt aufgrund des hohen Kompressionsdrucks und der hohen Kompressionstemperatur im Kolben.
  • Dieselmotoren verwenden viel höhere Kompressionsverhätnisse als Ottomotoren (14:1 bis 25:1 statt 8:1 bis 12:1).
  • Dieselmotoren verwenden eine Direkteinspritzung, während im herkömmliche Otto-Motor eine Vorverdampfung des Benzins im Saugrohr, d.h außerhal des Kolbens, stattfindet (Vergaser).

Die folgende Animation zeigt den Dieselprozeß.

Diesel-Motor