Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik ¦ Engler-Bunte-Institut ¦ English ¦ Impressum ¦ Datenschutz ¦ KIT
Chemischer
Gleichgewichtsrechner

Probieren Sie auf dieser Seite unser Programm für die Berechnung des thermodynamischen Gleichgewichtes einer Gasmischung
mehr ...

Kontakt

Engler-Bunte-Ring 7
76131 Karlsruhe 

Gebäude 40.13.I 

Tel: +49(0)721 608-42571
Fax: +49(0)721 608-47770

E-Mail: Sekretariat
Bachelor- und Masterarbeiten

Aktuelle Angebote für das Anfertigen von Bachelor- und Masterarbeiten finden sie auf der folgenden Seite.
mehr ...

MCS 10 - Vortrag

Bockhorn, H.: "Some notes on challenges of combustion in future energy systems".
mehr ...

 
 
Masterarbeit

Simulation der Verdampfung von Emulsionstropfen


Kurzbeschreibung:

Bei stationären Gasturbinen kommen neben Erdgas auch flüssige Brennstoffe wie z.B. Diesel zum Einsatz. Um die bei der Verbrennung von Diesel auftretenden Stickoxidemissionen zu senken, kann der Diesel in Form einer Diesel/Wasser-Emulsion in die Brennkammer eingedüst werden. Derzeit wird am Institut in Kooperation mit Siemens an der numerischen Modellierung der Verbrennung von Diesel/Wasser-Emulsionen gearbeitet. Dabei hat die Verdampfung der Emulsionstropfen einen entscheidenden Einfluss auf die Simulationsergebnisse. Im Rahmen der Masterarbeit soll deshalb der Einfluss der einzelnen Parameter eines bereits existierenden Verdampfungsmodells auf die Verdampfung eines Emulsionstropfens genauer untersucht werden. Anhand von Literaturdaten soll dann die Kalibrierung der Modellparameter erfolgen.


Arbeitsschritte:

- Einarbeitung in die Thermodynamik von Verdampfungsprozessen

- Einarbeitung in OpenFOAM

- Validierung der Verdampfung für ein- und mehrkomponentige Tropfen

- Kalibrierung des Models für Emulsionstropfen anhand von Literaturdaten

Die gesamte Arbeit ist in schriftlicher Form zu dokumentieren und wird im Rahmen des Seminars für Verbrennungstechnik präsentiert.


Besonderheiten:

Die Arbeit wird am Standort des Siemens AG Energy Sector in Mülheim an der Ruhr verfasst. Für die Dauer der Arbeit besteht die Möglichkeit, einen Praktikantenvertrag bei der Siemens AG zu erhalten.



Voraussetzungen: Kenntnisse im Bereich Thermodynamik von Mehrphasensystemen und numerischer Simulation, insbesondere mit OpenFOAM, sind von Vorteil.

Beginn ab: 01. 10. 2018
Betreuer: M.Sc Arnold Herrgen
(eMail: Arnold.Herrgen∂kit.edu )
Aufgabensteller: Prof. Dr.-Ing. Nikolaos Zarzalis
(eMail: Nikolaos.Zarzalis∂kit.edu )