Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik ¦ Engler-Bunte-Institut ¦ English ¦ Impressum ¦ Datenschutz ¦ KIT
Chemischer
Gleichgewichtsrechner

Probieren Sie auf dieser Seite unser Programm für die Berechnung des thermodynamischen Gleichgewichtes einer Gasmischung
mehr ...

Kontakt

Engler-Bunte-Ring 7
76131 Karlsruhe 

Gebäude 40.13.I 

Tel: +49(0)721 608-42571
Fax: +49(0)721 608-47770

E-Mail: Sekretariat
MCS 10 - Vortrag

Bockhorn, H.: "Some notes on challenges of combustion in future energy systems".
mehr ...

Bachelor- und Masterarbeiten

Aktuelle Angebote für das Anfertigen von Bachelor- und Masterarbeiten finden sie auf der folgenden Seite.
mehr ...

 
 
Bachelor-/Masterarbeit

Konzeptentwicklung und Konstruktion eines TEM-Entnahmesystems für DE-ottomotorische Untersuchungen


Kurzbeschreibung:
Diese Abschlussarbeit wird in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kolbenmaschinen (IFKM) durchgeführt. 

Hintergrund & Motivation. Im Zuge der europäischen Abgasgesetzgebung müssen auch Ottomotoren den vorgeschriebenen Grenzwert für die Partikelanzahlkonzentration einhalten. Dies stellt speziell für Ottomotoren mit Direkteinspritzung (DE) eine große Herausforderung dar. Eine effektive Maßnahme zur Einhaltung des Partikelanzahlgrenzwertes ist der Einsatz von Otto-Partikelfiltern (OPFs). Deren Regenerationsverhalten wird dabei einzig von der Reaktivität der Rußpartikeln bestimmt. Die Reaktivität von Rußpartikeln ist sowohl auf die makroskopischen Eigenschaften, als auch auf den mikrostrukturellen Aufbau zurückzuführen. In einem Forschungsvorhaben werden am IFKM und EBI aus einer Vielzahl von messbaren mikro- und makrostrukturellen Rußeigenschaften diejenigen identifiziert, die einen dominierenden Einfluss auf das Reaktivitätsverhalten haben.

Aufgabenstellung. Die ausgeschriebene Arbeit thematisiert die Nanostruktur von Rußpartikeln. Diese wird am Engler-Bunte-Institut mittels HRTEM (engl. high resolution transmission electron microscopy) und einem selbstentwickelten Auswertealgorithmus analysiert. Zur Entnahme einzelner Rußpartikel aus dem Abgasstrang ist es nun notwendig ein geeignetes Entnahmesystem für Rußpartikeln zu entwickeln. Die Partikeln werden dabei auf Kupfer-Netzchen abgeschieden, wobei die Beladungszeit variabel regelbar sein muss, aber nur wenige Millisekunden betragen darf. Es sind folgende Arbeitsschritte zu bearbeiten:
  • Literaturrecherche: TEM-Entnahmesysteme für motorische Untersuchungen.
  • Konzepterstellung: Design und Konstruktion eines geeigneten Entnahmesystems.
  • Erste Validierungsversuche des entwickelten Bauteils in einem Modellaerosol-Strömungsrohr am Engler-Bunte-Institut.
  • Entnahme von Rußpartikeln im DE-ottomotorischen Abgastrakt bei unterschiedlichen Betriebsbedingungen.

Voraussetzungen: Student des Maschinenbaus, der Verfahrenstechnik oder des Chemieingenieurwesens.

Beginn ab: 01. 03. 2019
Betreuer: M.Sc. Fabian Hagen
(eMail: Fabian.Hagen∂kit.edu )
Aufgabensteller: Prof. Dr.-Ing. Henning Bockhorn
(eMail: Henning.Bockhorn∂kit.edu )