Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik ¦ Engler-Bunte-Institut ¦ English ¦ Impressum ¦ Datenschutz ¦ KIT
Chemischer
Gleichgewichtsrechner

Probieren Sie auf dieser Seite unser Programm für die Berechnung des thermodynamischen Gleichgewichtes einer Gasmischung
mehr ...

Kontakt

Engler-Bunte-Ring 7
76131 Karlsruhe 

Gebäude 40.13.I 

Tel: +49(0)721 608-42571
Fax: +49(0)721 608-47770

E-Mail: Sekretariat
Link zur Seite:
Kooperationspartner:
Bachelor- und Masterarbeiten

Aktuelle Angebote für das Anfertigen von Bachelor- und Masterarbeiten finden sie auf der folgenden Seite.
mehr ...

 
 
Bachelor-/Masterarbeit

Experimentelle Bestimmung der laminaren Brenngeschwindigkeiten von Methan-Sauerstoff-Gemischen mittels der Bunsen-Brenner-Methode


Kurzbeschreibung:

Partielle Oxidation (POX) von Kohlenwasserstoffen wird industriell vielfältig eingesetzt, um Synthesegas für z.B. Brennstoffzellen oder als Einsatzprodukt in der chemischen Verfahrenstechnik zu erzeugen. Oftmals wird in derartigen Prozessen reiner Sauerstoff (anstatt Luft) verwendet, um ein Synthesegas mit hohem Reinheitsgrad zu erzielen. In der partiellen Oxidation wird der Brennstoff zunächst teilweise oxidiert und anschließend in endothermen Reaktionen zu H2/CO-reichem Gas umgewandelt. Die Nutzung von reinem Sauerstoff als Oxidator führt im Vergleich zur Luftverbrennung zu erhöhten Temperaturen. Dies führt zu kleineren chemischen Zeitskalen und Diffusionseffekten, sodass, im Vergleich zur Luft-Verbrennung, hohe laminare Brenngeschwindigkeiten auftreten.

 

Im Rahmen dieser Arbeit sollen laminare Brenngeschwindigkeiten mit der Bunsen-Brenner-Methode für Methan-Sauerstoff-Verbrennung ermittelt werden. Fokus der Arbeit liegt auf dem Einfluss der Luftzahl im unterstöchiometrischen Bereich. Hierfür ist ein bestehender Versuchsstand auf die Betriebsbedingungen anzupassen, um anschließend die laminare Brenngeschwindigkeiten experimentell parametrisch zu bestimmen.

 

Die Ergebnisse der Arbeit sind geeignet darzustellen und ausführlich zu dokumentieren.

 

Der Arbeitsaufwand wird entsprechend der Abschlussarbeit angepasst.


Voraussetzungen: • Kenntnisse der Thermodynamik • Kenntnisse der Verbrennungstechnik

Beginn ab: 15. 04. 2021
Betreuer: Dr.-Ing. Björn Stelzner
(eMail: Bjoern.Stelzner∂kit.edu )
Aufgabensteller: Prof. Dr.-Ing. Dimosthenis Trimis
(eMail: Dimosthenis.Trimis∂kit.edu )