Part of the Institute of Combustion Technology

EBI_VBT
Secretariats
Name Function Phone E-Mail Room
Secretariat - Inst. for Combustion Technology annika wolf does-not-exist.kit edu CS 40.13 009
Verwaltungsmitarbeiterin Rechnungswesen patricia pfeifle does-not-exist.kit edu CS 40.13 003.2
Professors emeritus
Title Name Phone E-Mail
   
2 additional persons visible within KIT only.
Security officer
Name Function Tel. E-Mail Room
Evakuierungshelfer für Brandschutz Geb. 40.13 (EG) stefan harth does-not-exist.kit edu CS 40.13 003.1
Erste Hilfe, Evakuierungshelfer Geb. 40.13 (SG) alfred herbst does-not-exist.kit edu CS 40.13 -105
Evakuierungshelfer für Brandschutz Geb. 40.13 (EG) walter pfeffinger does-not-exist.kit edu CS 40.13 001.1
  bjoern stelzner does-not-exist.kit edu CS 40.13 006
Evakuierungshelfer für Brandschutz Geb. 40.13/II (OG) christof weis does-not-exist.kit edu CS 40.13 223

Job offers at the EBI

Postdoctoral Researcher (f/m/d) in Environmental Analytical Chemistry

Category

Academics / Scientists / Engineers (master´s degree) (f/m/d)

Job description

Research questions of the Chair of Water Chemistry and Water Technology of the Engler-Bunte-Institut concern water quality and water treatment. We look for you to work in the field of environmental analytical chemistry focusing on the phenomenon of contamination of organic micropollutants in aquatic environment, as well as on methods for their elimination.

Your tasks:

  • Leading of the research activities in the field of water quality with a focus on organic micropollutants
  • Supervision of PhD candidates, Master and Bachelor students, as well as a technician
  • Participation in national and international projects
  • Writing of proposals, acquiring of external funds
  • Scientific dissemination - writing publications, reports etc.
  • Participating in teaching

Personal qualification

  • PhD degree in chemistry, environmental sciences, or similar field
  • High self-motivation, eagerness to solve problems, being open to challenges, team spirit
  • In-depth understanding of water/environmental chemistry
  • Experience in liquid chromatography coupled with mass spectrometry, including method development and troubleshooting, and other analytical techniques
  • Experience in project management and team leading is an asset
  • Good communication skills in English (spoken and written), German is an asset

Salary

The renumeration occurs on the basis of the wage agreement of the civil service in TV-L, E 13, depending on the fulfillment of professional and personal requirements.

 

More details Apply

EBI-VBT 01-2022: Masterarbeit zum Thema: Experimentelle Bestimmung des nicht-reaktiven Geschwindigkeitsfelds eines neuartigen Brennerkonzepts

Category

Final Thesis (Bachelor and Master Thesis)

Job description

Partielle Oxidation (POX) von Kohlenwasserstoffen wird industriell häufig eingesetzt, um Synthesegase für z.B. Brennstoffzellen oder als Einsatzprodukt in der chemischen Verfahrenstechnik zu erzeugen. Oftmals wird in derartigen Prozessen reiner Sauerstoff (anstatt Luft) verwendet, um ein Synthesegas mit hohem Reinheitsgrad zu erzielen. In einem neu entwickelten Brennerkonzept soll ein gestuftes Verfahren im ersten Schritt nicht-reaktiv (ohne Flamme bzw. Verbrennung) untersucht werden. Hierbei ist das sich einstellende turbulente Strömungsfeld von hohem Interesse, da die Mischung hierdurch maßgeblich beeinflusst wird.

Im Rahmen dieser anzufertigenden Arbeit soll das turbulente Geschwindigkeitsfeld untersucht werden. Dabei sollen einerseits das gemittelte Strömungsfeld ermittelt, sowie die Turbulenz charakterisiert werden. Zur Bestimmung stehen zwei Methoden zur Verfügung, wobei jeweils die Geschwindigkeit kleiner, strömungsgetragener Partikel bestimmt wird. Bei der Laser-Doppler-Anemometrie (LDA) wird punktuell die Geschwindigkeit in zwei oder drei Raumrichtungen hinsichtlich Mittelwertes und Schwankungsgrößen bestimmt. Die Particle Image Velocimetry (PIV) ermöglicht durch Kreuzkorrelation von Hochgeschwindigkeitsaufnahmen der Lichtstreuung an Partikeln in einem Laser-Lichtschnitt die Bestimmung der Geschwindigkeit. Für beide Methoden ist ein bestehender Versuchsstand auf die Betriebsanforderungen anzupassen bzw. um Messtechnik zu erwei-tern, um anschließend das Mischungsfeld parametrisch untersuchen zu können.

Personal qualification

  • Kenntnisse der Strömungsmechanik
  • Interesse an optischer Messtechnik und Datenauswertung

 

More details Apply

EBI-VBT 02-2022: Masterarbeit zum Thema: Experimentelle Bestimmung des nicht-reaktiven Mischungsfelds eines neuartigen Brennerkonzepts

Category

Final Thesis (Bachelor and Master Thesis)

Job description

Partielle Oxidation (POX) von Kohlenwasserstoffen wird industriell häufig eingesetzt, um Synthesegase für z.B. Brennstoffzellen oder als Einsatzprodukt in der chemischen Verfahrenstechnik zu erzeugen. Oftmals wird in derartigen Prozessen reiner Sauerstoff (anstatt Luft) verwendet, um ein Synthesegas mit hohem Reinheitsgrad zu erzielen. In einem neu entwickelten Brennerkonzept soll ein gestuftes Verfahren im ersten Schritt nicht-reaktiv (ohne Flamme bzw. Verbrennung) untersucht werden. Hierbei sind zwei Vermischungsprozesse von hohem Interesse. Aufgrund der hohen Reaktivität von Flammen, die mit reinem Sauerstoff betrieben werden, ist eine homogene Mischung von Brennstoff und Sauerstoff zu gewährleisten. Zudem hat die Mischung der gestuft zugeführten Stoffströme einen großen Einfluss auf die spätere Synthesegaszusammensetzung.

Im Rahmen dieser anzufertigenden Arbeit soll das Mischungsfeld untersucht werden. Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der invasiven Untersuchung mittels einer Sonde. Hierzu ist es z.B. zweckmäßig, einem der beiden Stoffströme eine quantifizierbare Spurenkomponente hinzuzugeben und dessen lokal im zeitlichen Mittel vorliegende Konzentration im Mischungsfeld zu bestimmen. Um neben Mittelwerten die Schwankungsgrößen der Mischung zu ermitteln, können nicht-invasive Methoden – z.B. Laserinduzierte-Fluoreszenz (LIF) verwendet werden. Für beide Methoden ist ein bestehender Versuchsstand auf die Betriebsanforderungen anzupassen bzw. um Messtechnik zu erweitern, um anschließend das Mischungsfeld parametrisch untersuchen zu können.

Personal qualification

  • Kenntnisse der Strömungsmechanik
  • Interesse an Messtechnik und Datenauswertung

 

More details Apply